Umwelt

Anette Fleuster: Zustände am Nordufer des Silbersees II sind „unerträglich“

Aufgrund der extremen Trockenheit bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger, Bäume, Sträucher und Anlagen, die in der Nähe ihrer Häuser stehen, zu wässern


Hierdurch können wir den städtischen Baubetriebshof unterstützen. Der Baubetriebshof wartet auf die Wassersäcke für neu angepflanzte Bäume, die nach einem einstimmigen Ratsbeschluss in 2019 bestellt wurden und hoffentlich bald kommen. Auch die neu angepflanzten Bäume im Abschnitt der Maßnahmen “ Der See schlägt Wellen“ an der Hullerner Straßen sollen gegossen werden. Falls junge Bäume im Stadtgebiet entdeckt werden, die zu vertrocknen drohen, entweder selber gießen oder beim Baubetriebshof nachfragen, ob die Mitarbeiter diese Aufgabe übernehmen können. Gerne auch unter www.gruene-haltern.de melden, dann kümmern wir uns .

Der großen Erweiterung des Campingplatzes Hullerner See hat die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen im Stadtentwicklungs-und Umweltausschuss nicht zugestimmt.