Vandalismus gegen Parteiplakate

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde das Großformatplakat der Grünen am Dorfplatz in Hullern zerstört. Unter massiver Gewalteinwirkung wurde die gesamte Holzkonstruktion zerbrochen und aus der Verankerung gerissen.

Seit wenigen Wochen nutzen alle Parteien Plakate, um Wählerinnen und Wähler über die wesentlichen Inhalte ihrer Wahlprogramme zu informieren. In diesem Wahlkampf zur Bundestagswahl kommt es zu einer Häufung von Sachbeschädigungen. Auch die Plakate der Mitbewerber sind bereits vielfach beschmiert und teilweise heruntergerissen worden.

Wir verurteilen diesen sinnlosen und kriminellen Vandalismus. Ob nun der zurückliegende Angriff auf das SPD Bürgerbüro in der Halterner Innenstadt, das Beschmieren von Großflächenplakaten oder die komplette Zerstörung unserer eigenen Plakate: Es handelt sich dabei stets nicht um Meinungsäußerung, sondern um politisch motivierte Straftaten, die es auf das Schärfste abzulehnen gilt. Sie sind egal aus welchem Anlass ausnahmslos und immer der falsche Weg. Wir nehmen diese Ereignisse nun als Ansporn. Für Wählerinnen und Wähler, die sich gerne über unser Programm informieren möchten, stehen wir für Gespräche zur Verfügung. Unseren Wahlkampf führen wir mit noch stärkerem Eifer und Elan weiter.

Verwandte Artikel